Infra­struktur

Domäne Marienburg in Hildesheim: Neuge­staltung Hofanlage

Seit 1993 wird die Domäne Marienburg in Hildesheim von der Stiftung Universität Hildesheim genutzt. Sie ist Stammsitz des Fachbe­reiches Kultur­wis­sen­schaften und Ästhe­tische Kommu­ni­kation führt Studierende aus dem gesamten deutsch­spra­chigen Raum nach Hildesheim.

Die Gebäu­de­sa­nierung sowie die grundhafte Erneuerung des Entwäs­se­rungs­systems wurden bereits im Auftrag der Stiftung Universität Hildesheim realisiert. Aktuell soll in mehreren Bauab­schnitten die Hofanlage des Objektes entsprechend der verän­derten Gebäude- und Nutzstruktur vollständig saniert werden. Mit der Umsetzung der geplanten Maßnahmen sollen die Außen­anlagen der Domäne sowohl für den laufenden Univer­si­täts­betrieb als auch für die öffentliche Nutzung verkehrs­sicher gestaltet werden.

Die Ingenieur­ge­sell­schaft WIA wurde von der Stiftung Universität Hildesheim mit Planung und Überwachung des Bauvor­habens beauftragt. Mit dem ersten Bauab­schnitt wird Juni 2013 begonnen. Mit der Fertig­stellung der gesamten Baumaßnahme ist 2014 zu rechnen. Nach dem derzeitigen Planungsstand wird die Stiftung Universität Hildesheim ca. 1.300.000,00 € in das Bauvorhaben investieren.

Die Ingenieur­leis­tungen wurden in Koope­ration mit dem Büro HNW Landschafts­ar­chi­tekten und dem Büro Studio DL erbracht.